Das Unmögliche möglich machen - 50. Jahrestag der ersten Mondlandung

Neues AmbientFiber® Muster als Tribut an Apollo 11

Das 50-jährige Jubiläum der Apollo 11-Mission hat uns dazu inspiriert, ein ganz besonderes Muster mit unserer Beleuchtungsfaser AmbientFiber® als Tribut an 50 Jahre Mondlandung bauen zu lassen.

Als John F. Kennedy im Jahr 1962 verkündete, dass die Vereinigten Staaten noch im selben Jahrzehnt auf dem Mond landen werden, hielten selbst größte Optimisten dieses Ziel für unerreichbar und nicht realisierbar. Am 21. Juli 1969 jedoch betraten Neill Armstrong und Edwin „Buzz“ Aldrin den Mond. Die Apollo-Missionen sind ein Beleg dafür, was der Mensch durch Vorstellungskraft und Beharrlichkeit erreichen kann.

„Wir haben uns entschlossen, zum Mond zu fliegen. Wir haben uns entschlossen, in diesem Jahrzehnt zum Mond zu fliegen und noch andere Dinge zu unternehmen, nicht weil es leicht ist, sondern weil es schwer ist, weil das Ziel dazu dient, das Beste aus unseren Energien und Fähigkeiten zu organisieren und zu messen, weil die Herausforderung eine ist, der wir uns stellen wollen, die wir nicht verschieben wollen und die wir zu gewinnen beabsichtigen, genau wie die anderen auch.“

J.F. Kennedy, Rice University Texas, 12. September 1962 (Link zur Originalrede)

 

Das 50-jährige Jubiläum der Apollo 11-Mission hat uns dazu inspiriert, ein ganz besonderes Muster mit unserer Beleuchtungsfaser AmbientFiber als Tribut an 50 Jahre Mondlandung bauen zu lassen. Wir bei Leoni sind vom Geist dieser Zeit fasziniert und möchten der NASA und allen Unternehmen, Institutionen und Personen, die an diesem großen Erfolg beteiligt sind, gratulieren. Dieser Beweis für Innovationsfreude und dem Bestreben, scheinbar unüberwindbare Grenzen zu überwinden, beeindruckt und motiviert uns gleichermaßen.

Es war die Zeit des Kalten Krieges. Die Vereinigten Staaten und die Sowjetunion befanden sich im Wettstreit um die Vorherrschaft im Weltraum und beide Seiten strebten seit Mitte der 1950er Jahre danach die eigene technologische Dominanz zu belegen. Mit der Unterstützung der Apollo-Missionen durch Präsident Kennedy begann die Entwicklung der NASA zur heutigen großen Raumfahrtbehörde. In kürzester Zeit mussten zahlreiche Technologien entwickelt werden. Zu Beginn der 1960er Jahre existierte keine Weltraumrakete, die von der Erde bis zum Mond starten, dort landen und wieder zurückkehren konnte. Angemessene Lebenserhaltungssysteme waren nicht verfügbar. Die staatlichen Ausgaben für Forschung und Entwicklung wurden massiv erhöht und beliefen sich auf mehrere Milliarden. Dies wirkte sich nicht nur wirtschaftlich aus, sondern führte später auch zum Technologietransfer auf nicht-weltraumbezogene Anwendungen.

Die Mondlandung im Jahr 1969 war ein weltweites Medienereignis: Eine halbe Milliarde Menschen verfolgte Armstrongs erste Schritte an den TV-Geräten. Das Apollo-Programm mit der Mondlandung als Höhepunkt hat eine Generation von Technikern und Forschern dazu bewogen, über die Grenzen der Wahrnehmung hinaus zu denken, und bleibt eine der herausragenden technologischen Errungenschaften der Menschheit. Es erinnert uns daran, was erreicht werden kann, wenn man beharrlich Ziele verfolgt und all seine Kraft investiert.

Über das Muster

Das Muster besteht aus drei AmbientFiber Fasern, welche durch drei Laserquellen in Rot, Grün und Blau angesteuert werden. Der Künstler hat dabei verschiedene Materialien wie zum Beispiel Plexiglasscheiben und Leichtschaumplatten verwendet um den 3D-Effekt zu erzielen. Die Beleuchtungsfaser ermöglicht dabei filigrane Linien mit engen Biegeradien.

AmbientFiber®

Wie kann man sich im Produktdesign eigentlich noch von der Konkurrenz abheben? Zum Beispiel über die Verwendung von feinsten Linien aus Licht im Endprodukt. Die Business Unit Fiber Optics hat eigens hierfür eine 360 Grad abstrahlende, optische Faser entwickelt: Mit ihr ergeben sich eine fast unendliche Anzahl an Möglichkeiten zur Ambiente-Beleuchtung und neue Ansätze im Produktdesign.

Die AmbientFiber zeichnet sich durch eine gleichmäßige Abstrahlung des Lichts über die gesamte Faserlänge aus – im Gegensatz zur eher punktuellen LED-Beleuchtung. Die optische Faser besteht im Kern aus Quarzglas, wodurch keine Verfärbungseffekte oder unerwünschte Reaktionen auf Sonnenlichteinwirkung entstehen.

Die AmbientFiber kann in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt werden: in der Automobilbranche zur Innen- und Außenbeleuchtung, aber auch zur Innen- und Notausgangsbeleuchtung in Flugzeugen, Schiffen und Zügen sowie im Gebiet Automation & Drives als visuelles Feedbacksystem sowie zur Beleuchtung von Gebäuden im Bereich Architektur & Infrastruktur. Im Bereich der Electrical Appliances könnte die AmbientFiber eingesetzt werden, um leuchtende Kabel für elektrische Geräte zu entwickeln oder Ladekabel zu illuminieren. Interessante Produktentwicklungen sind außerdem auf dem Feld der sogenannten Wearables denkbar, also intelligente Textilien oder Accessoires, wie zum Beispiel leuchtende Warnwesten, Schuhe und vieles mehr. In Verbindung mit kleinsten Sensoren ist AmbientFiber auch in der Lage, Änderungen von Temperatur, Druck oder Luftfeuchtigkeit anzuzeigen.

Was ist Ihre Anwendung für AmbientFiber?

 

Kontakt
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern und speziell auf Ihre Interessen zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.