leoni.com
  • Deutsch
  • English
  • Français
  • Italiano
  • 中文
 
 
 

Spezial-Glasfasern

Optische Fasern mit kundenspezifisch angepassten Designs

 

Optische Fasern können als Übertragungsmedium von Licht für jede gewünschte Kundenanwendung angepasst werden. Der Faseraufbau bietet dazu verschiedene individuell gestaltbare Variablen:

Kern · Mantel · Coating · Kabeldesign · Konfektion

  • Für die Übertragung hoher Datenraten verwendet man Singlemode-Fasern oder Gradientenindex-Multimode-Fasern. Bei Gradientenindex-Multimode-Fasern muss das Profil so perfekt wie möglich gestaltet werden, um durch eine geringe Modendispersion die Übertragung sehr hoher Bandbreiten zu erzielen.
  • Für die Übertragung hoher Leistungen werden Stufenindex-Multimode-Fasern eingesetzt. Für sie wählt man meist undotiertes Quarzglas als Kernmaterial, das wegen des geringeren Dämpfungsniveaus für die Übertragung hoher Leistungen, z.B. bei der Laserübertragung, geeignet ist. Dotiertes Glas wird verwendet, wenn eine besonders hohe Numerische Apertur zur besseren Lichteinkopplung in die Faser oder spezielle Faserprofile realisiert werden sollen.
  • Der Faserkern kann in Größe und Form an die Anforderung der Applikation angepasst werden.
  • Durch ein entsprechendes Coatingmaterial und/oder eine zusätzliche Schicht wird die Faser bei unterschiedlichen mechanischen, thermischen oder chemischen Umgebungsbedingungen geschützt.
  • Alle Fasern können kundenspezifisch für ihre jeweiligen Anwendungsbereiche konfektioniert werden.

Profitieren Sie von unserer Kompetenz, die Fasereigenschaften zu beeinflussen und in kundenspezifische Faserlösungen umzusetzen. Dazu greifen wir auf eine komplette eigene Wertschöpfungskette zu – vom hoch-reinen Quarzglas bis zur Konfektionierung der fertigen Faser.