leoni.com
  • Deutsch
  • English
  • Français
  • Italiano
  • 中文
 
 
 

Faseroptische Verzweiger für Single- und Multimode-Anwendungen

Auf der Grundlage einer optischen Chiptechnologie entwickelt und produziert LEONI Fiber Optics planar integrierte Lichtwellenleiterkomponenten 
(PLC). Als Standardkomponenten werden breitbandige monomodige Verzweiger 1 x N und 2 x N mit bis zu 64 Kanälen als monolithische Bauteile für den Wellenlängenbereich der Telekom angeboten. Neben den Standardverzweigern verfügt LEONI Fiber Optics über ein Designbaukastensystem, das vielfältige Variationsmöglichkeiten zulässt. So können beispielsweise unsymmetrische Verzweiger oder monolithische Mehrfachverzweiger kundenspezifisch in kürzester Zeit realisiert werden. Es werden planare monomodige Wellenleiterkomponenten für Bereiche mit niedrigerer Wellenlänge bis hinunter zu 600 nm sowie mit speziellen Übertragungseigenschaften (z.B. Polarisationserhaltung) angeboten. Kürzlich wurde die Chiptechnologie so erweitert, dass auch multimodige planare Verzweigerkomponenten mit Kerndurchmessern bis zu 300 μm und numerischer Apertur bis 0,4 kundenspezifisch hergestellt werden können.

Optische Eigenschaften (SM)

  • Geringe Einfügedämpfung
  • Niedrigste Polarisationsabhängigkeit
  • Hohe Gleichmäßigkeit
  • Niedrigste Rückfl ussdämpfung
  • Höchste Breitbandigkeit (z.B. 1250 – 1650 nm)
  • Arbeitstemperatur von –40 bis +85 °C

Flexible Konfektionierung

  • Miniaturisierte Gehäuseabmessungen (z.B. 4 x 4 x 40 mm bis 8 Kanäle)
  • Verschiedene Pigtailvarianten von blanken Fasern bis Faserkabel
  • Konfektionierung mit allen gängigen Steckertypen im Haus
  • Einbau in Gehäuse vom Minimodul bis hin zum 19“-Einschub

Zuverlässigkeit

  • Komponenten seit 1993 ohne Ausfall im Feld
  • Erfüllen die einschlägigen Normen wie Telcordia GR 1209 und 1221
  • Einsatz auch in extremen Umweltbereichen